5 Tipps fürs Energiesparen zuhause

Elektrogeräte sind nicht aus unserem Alltag wegzudenken und niemand ist bereit, darauf zu verzichten, gleichzeitig müssen wir aufgrund ihres Energieverbrauchs jedoch zu hohe Rechnungen bezahlen. Hier finden Sie 5 Tipps, um zuhause Energie zu sparen, ohne dabei auf Komfort verzichten zu müssen!

1. Nutzen Sie die Stundentarife Ihres Energieversorgers

Die meisten Energieverträge sehen ermässigte Tarife für den nachts und am Wochenende verbrauchten Strom vor. Diese Zeiten können Sie also nutzen, um die Waschmaschine, den Wäschetrockner oder den Geschirrspüler laufen zu lassen und so die Rechnungen niedrig zu halten, ohne dabei auf sauberes Geschirr und saubere Wäsche verzichten zu müssen.

ch-feature-less-disturbance-93943419

2. Schalten Sie Elektrogeräte nur ein, wenn Sie sie brauchen

Ein Waschgang mit einer halb gefüllten Maschine verbraucht weniger als ein Waschgang mit einer vollen Maschine, jedoch nicht genau die Hälfte. Wenn Sie also bei Ihren Rechnungen sparen wollen, sollten Sie die Waschmaschine und den Geschirrspüler nur einschalten, wenn sie voll sind, um so die Waschgänge zu optimieren und Ihren Energieverbrauch zu reduzieren.

Ein zusätzlicher Tipp: Was den Kühlschrank und die Gefriertruhe anbelangen, so sollten Sie diese nur ein einziges Mal öffnen, um alles rauszunehmen, was Sie brauchen, um das Mittag- oder Abendessen zuzubereiten. Mehrmaliges Öffnen und Schliessen der Tür bzw. des Deckels reduziert die Leistung des Elektrogeräts, lässt die kalte Luft entweichen, führt zu Frostbildung Frost und sorgt für einen höheren Energieverbrauch!

3. Schalten Sie Elektrogeräte aus, wenn Sie sie nicht benötigen

Was den TV, den Decoder, den DVD-Player oder den PC anbelangt, so ist es immer besser, diese vollständig auszuschalten, als sie im Standby-Modus zu lassen. Dieses kleine rote Licht am Monitor verbraucht tatsächlich viel mehr Energie, als Sie sich vorstellen können, und oft lohnt es sich, beim Einschalten ein paar Sekunden länger zu warten, anstatt tagelang unnötig Energie zu verbrauchen

ch-feature-lifestyle-gallery-90586273

4. Denken Sie an die Wartung

Die Wartung und die Reinigung der Elektrogeräte ist essentiell für ihre Energieeffizienz. Eine Waschmaschine, ein Kühlschrank und ein Ofen, die besonders dreckig sind, verbrauchen tatsächlich viel mehr Energie, um die von Ihnen erwarteten Leistungen zu erbringen, und es kostet Sie lediglich eine regelmässige Reinigung, um die Leistungsstärke der Geräte zu erhalten und bei der Rechnung zu sparen.

5. Kaufen Sie Elektrogeräte der Klasse A+ oder höher

Die Technologie hat Riesenschritte gemacht und gibt Ihnen heute die Möglichkeit, Elektrogeräte der Klasse A+ oder höher zu besitzen, die viel weniger Energie verbrauchen als ihre Vorgänger. Wenn Ihr Kühlschrank, Ihr Wäschetrockner oder Ihre Mikrowelle älter als 8 oder 10 Jahre ist, sollten Sie in Erwägung ziehen, diese zu ersetzen. Es kann sein, dass Ihnen die anfängliche Investition beträchtlich vorkommt, doch in weniger als einem Jahr haben Sie das ausgegebene Geld durch das Sparen bei monatlichen Rechnungen wieder reingeholt.

Ihre Elektrogeräte sind nicht so leistungsstark, wie Sie gerne hätten? Probieren Sie neue Lösungen auf minirate.ch aus und fangen Sie an, mit Elektrogeräten der neuesten Generation, die Sie auf Raten kaufen können, bei den Rechnungen zu sparen!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Leave a Comment

0
geldkasten